+Empfang

Im Aachener Stadtgebiet:
Antenne:  99,1 MHz
Kabel: 95,35 MHz
Im Internet:
Web-Stream:
DSL | Modem | OGG

+Mitmachen

Du möchtest zum Radio?

Dann mach mit!

+Sponsoren

RWTH Aachen
StudRWTH
Studentenwerk Aachen
Unitymedia
Studierendenparlament FH Aachen
Kármán

 AcHsO

+StudioCam

WebCam

+Deine Meinung...

+Platte des Monats

Cover_Twit_One_Hay_Luv

Hay Luv
Twit One

+Die TOP3

  1. Bicep - Glue
  2. Queens Of The Stone Age - The Way You Used To Do
  3. Dexter - Am Flughafen (feat. Retrogott) (Hubert Daviz Remix)
Abstimmen...

+Kontakt

Hochschulradio Aachen e.V.
Wüllnerstraße 5
52056 Aachen

Telefon: 0241/80-93751
Telefax: 0241/80-92751

Email: Redaktion
Email: Studio

Follow on Twitter    Hochschulradio Aachen bei Facebook    Videokanal bei Youtube

+Benutzeranmeldung

+Playlist

 
 Lade Playlist…

+Aktuelles Programm

Heute Morgen
10:00 Der Freitagvormittag mit Lukas Schülting
20:00 frisch gepresst
22:00 Under Construction Live
 » mehr…

Podcasts

Buchrezension: Philipp Winkler "Hool"

Radiot, 20. April 2017 - 13:41

 

Im Fußball werden Ultras und Hooligans zwar oft in einen Topf geworfen, außer der Liebe zum Verein haben die Hooligans allerdings nicht viel mit den Ultragruppierungen gemein. Hooligans treten nicht bei den Choreographien im Stadion in Erscheinung, sondern verarbreden sich abseits des Stadions zu Kämpfen. In seinem Debütroman "Hool" beschreibt der Autor Philipp Winkler das Leben des Hooligans Heiko Kolbe. Ingo Eisenbeiß aus unserer Fankultur-Redaktion hat das Buch gelesen. Was er davon hält, erfahrt ihr im Podcast.

 

Integration durch das Jobcenter der Städteregion Aachen

L.Kosanke, 13. April 2017 - 16:19

Ein wichtiger Faktor der Integration ist unter anderem auch der Arbeitsmarkt. Deshalb spielt das Jobcenter der Städteregion Aachen eine tragende Rolle, wie Pressesprecher Horst Mendez und Isabel Kriescher, Teamleiterin des Integrationpoints, im Interview erklären.

Tertia: Vermittler zwischen den Kulturen

L.Kosanke, 13. April 2017 - 15:45

Weltweit treffen verschiedenste Kulturen aufeinander – auch bei uns rund um das Dreiländereck. Ein Grund dafür ist vor allem die Ankunft Geflüchteter. Deshalb engagiert sich die Organisation Tertia, um zwischen den Kulturen zu vermitteln. Mehr dazu erfahrt ihr im Interview mit Ebru Özdemir.

Aachen integriert: Die Stadt vermittelt zwischen Ehrenamtlern und Hauptamtlern

L.Kosanke, 13. April 2017 - 15:05

Ehrenamt vs. Behörde? Nicht in Aachen, u. a. weil die Stadt Aachen vermittelt und dadurch die Integration von Geflüchteten strukturiert. Bernd Goffart, Leiter des Sonderteams Flüchtlinge der Stadt Aachen, erklärt die Hintergründe im Interview.

Sommeruniversität zum deutsch-israelischen Austausch in der Wüste

L.Kosanke, 1. April 2017 - 10:29

In den Semesterferien wollen wir vor allem eins, so viel Sonne tanken wie möglich. Eigentlich sollten wir aber auch unsere Sprach- oder Fachkenntnisse vertiefen. Es geht aber auch zusammen, nämlich durch die Teilnahme an Sommerschulen im Süden. Eine davon findet sich an der israelischen Ben-Gurion-Universität in der Wüstenhauptstadt Beer Sheva. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Interview mit Maria Abel, einer ehemaligen Teilnehmerin und derzeitigen Mitorganisatorin des Sommerprogramms.

Unterformen des Antisemitismus

L.Kosanke, 1. April 2017 - 10:12

Was rechts motivierter Antisemitismus ist, wissen wir. Aber was verstehen wir eigentlich unter links oder islamisch motiviertem Antisemitismus? Das definieren wir für euch in unserem Podcast.

'Die Protokolle der Weisen von Zion': Fiktion oder wissenschaftliche Theorie?

L.Kosanke, 1. April 2017 - 10:00

Fiktion oder wissenschaftliche Theorie? Jüdische Verschwörung oder Antisemitismus? Mit seinem Buch 'Die Protokolle der Weisen von Zion. Die Legende von der jüdischen Weltverschwörung' klärt Prof. Wolfgang Benz, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung, auf. Mehr erfahrt ihr in unserem Podcast.

Starring Aachen: Integration durch sozialen Austausch

L.Kosanke, 30. März 2017 - 12:11

© Starring Aachen

Integration durch Fotografie, Sport und vieles mehr. Dafür steht die studentische Initiative Starring Aachen. "Alt-Aachener" helfen "Neu-Aachenern" mithilfe von Lern- und Hobbypartnerschaften. Was das bedeutet, haben wir im Interview herausgefunden.

Im Portrait: Nasir aus Afghanistan

Sabine Lebek, 29. März 2017 - 14:56

 

 

Zu Fuß, in einem Boot oder mit dem Auto - so ist Nasir 2015 nach Deutschland gekommen. Nasir ist 27 Jahre alt und ein Geflüchteter aus Afghanistan. In einem Interview hat er uns seine Geschichte erzählt und uns auch Lieder aus seiner Heimat mitgebracht.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen