+Empfang

Im Aachener Stadtgebiet:
Antenne:  99,1 MHz
Kabel: 95,35 MHz
Im Internet:
Web-Stream:
DSL | Modem | OGG

+Mitmachen

Du möchtest zum Radio?

Dann mach mit!

+Sponsoren

RWTH Aachen
StudRWTH
Studierendenparlament FH Aachen
Kármán

 AcHsO

+StudioCam

WebCam

+Deine Meinung...

+Platte des Monats

Nothing Great About Britain

Nothing Great About Britain
slowthai

+Die TOP3

  1. BCUC - ISIVUNGUVUNGU (feat. Saul Williams)
  2. World Brain - Network
  3. Ali Whales & Smog - Alles Wird Nichts
Abstimmen...

+Kontakt

Hochschulradio Aachen e.V.
Wüllnerstraße 5
52056 Aachen

Telefon: 0241/80-93751
Telefax: 0241/80-92751

Email: Redaktion
Email: Studio

Follow on Twitter    Hochschulradio Aachen bei Facebook    Videokanal bei Youtube

+Benutzeranmeldung

+Playlist

 
 Lade Playlist…

+Aktuelles Programm

Heute Morgen
15:00 Zeitgeist
20:00 Frisch Gepresst
22:00 Under Construction
 » mehr…

Until Death Comes

Alexander Vieß, 19. June 2007 - 17:41

Veröffentlicht am:
27.10.2006
200648hyvonen.jpg

Verfolgt man skandinavische Musik auf dem deutschen Markt, kommt manchmal das Gefühl auf Länder wie Schweden oder Norwegen wären einen halben Erdumfang oder doch wenigstens einige Lichtjahre entfernt. Was hierzulande auf den Markt kommt, ist in Schweden nämlich in der Regel schon ein Jahr in den Läden und meistens auch in den Charts ganz gut vertreten.

So auch bei Frida Hyvönen, deren Album »Until Death Comes« jetzt via Secretly Canadian und mit einem Jahr Verspätung auch von Nicht-Schweden erstanden werden kann. Damit enden die Informationen, die man allgemein über die Künstlerin finden kann, auch schon fast. Gerne erwähnt wird natürlich, dass ihr Nachname vom finnischen Großvater vererbt wurde - wie er aber tatsächlich ausgesprochen wird verrät niemand.

»Until Death Comes« ist sehr spärlich instrumentiert – die meisten Songs bestehen nur aus Gesang und Klavier. Um so mehr Gewicht liegt auf den Texten, die zwar in Tracks wie »The Modern« recht verwirrend daherkommen, aber eigentlich ohne Ausnahme überzeugen. Gerade der leicht wahnsinnige Blick, mit dem Frau Hyvönen gut erschlossene Themen wie Liebe oder New York betrachtet, sorgt für die Langlebigkeit der an und für sich recht eingänglichen Songs. Diese Mischung ist es auch die Until Death Comes zu einem der schönsten aktuellen Alben aus dem Großraum Folk macht.

Text: Björn Ganslandt

Monat:
2006/48
Label:
Secretly Canadian
Artist:
Frida Hyvönen
Tracks:
    Titelliste (und Anspieltipps):

  1. Drive My Friend
  2. Djuna!
  3. Valerie
  4. You Never Got Me Right
  5. Once I Was A Serene Teenaged Child
  6. Today, Tuesday
  7. Come Another
  8. Night N.Y.
Inhalt abgleichen